Die Battlefield-Macher brechen das Schweigen und machen Fans erneut mit großen Versprechen zu Battlefield 2021 den Mund wässrig.

Nachdem die Gespräche rund um das nächste Battlefield zuletzt stark von Leaks und Gerüchten dominiert waren, gibt es jetzt neue Nachrichten vom Entwickler selbst. In einem Brief wendet sich Oskar Gabrielson, der General Manager bei Entwickler Dice, an die Fans. Er schreibt:

"Wir testen das Spiel inzwischen jeden Tag und kümmern uns um den Feinschliff, die Balance und machen daraus das beste Battlefield, das wir können. Und ich kann euch sagen, es ist ein gewagter Schritt. Das Spiel hat alles, was wir an Battlefield lieben und hebt es auf die nächste Stufe. Groß angelegte Schlachten mit überraschenden Momenten und einer absolut bahnbrechenden Zerstörung. Kämpfe, an denen mehr Spieler als jemals zuvor teilnehmen. Und all das wird durch die Power der NextGen-Konsolen und PC ermöglicht."

Klar, da steckt viel Marketing-Sprech drin. Aber was heißen diese Aussagen konkret? Wir fassen hier die wichtigsten Aussagen zusammen und stellen sie in Kontext zu dem, was wir bisher über Battlefield 6 erfahren haben:

  • Entwicklungsfortschritt: Battlefield 6 ist bereits in der Playtest-Phase und man arbeitet bereits am Feintuning und Balance-Fragen. Das dürfte Fans Hoffnung auf einen runden Launch machen. Statt den sonst üblichen zwei Jahren, ist der Titel drei Jahre in Entwicklung. Projekte wie neue DLCs für Battlefront 2 oder das nächste Need for Speed wurden extra für BF6 zurückgestellt.
  • Mehr Spieler, größere Maps: Gabrielson bestätigt erneut, dass wir erstmals in der Serie mit mehr als 64 Spielern gleichzeitig auf dem Schlachtfeld unterwegs sind. Bereits in der ersten Tech-Demo waren über 100 Soldaten zu sehen. Wir rechnen damit, dass damit auch die Anzahl der Vehikel steigt und entsprechend auch die Karten diesmal größer ausfallen.
  • Bahnbrechende Zerstörung: Dass die Zerstörung erneut stark betont wird, dürfte Fans Hoffnung auf einen neuen technischen Sprung bei der Physik machen, wie wir ihn schon einmal in Battlefield: Bad Company 2 erlebt haben. In der Tech-Demo war bereits ein äußerst realistisch einstürzendes Hochhaus zu sehen gewesen.
  • Doch nur für NextGen: Mit seinem letzten Satz scheint Gabrielson zu bestätigen, was bereits seit einiger Zeit spekuliert wird: Battlefield 6 erscheint als reiner NextGen-Titel und lässt PS4 und Xbox One hinter sich. Das ist einerseits riskant, weil bisher nur wenige NextGen-Konsolen verfügbar sind. Andererseits macht dieser Schritt den Weg frei für technischen Fortschritt, der sonst von begrenzter Rechenleistung der alten Plattformen ausgebremst würde. Und genau das hat man ja offenbar vor (Spielerzahl, Zerstörung).

2021 sei ein spannendes Jahr für das Studio und man arbeite mit dem bisher größten Team am neuen Battlefield-Teil für Konsolen und PC, so Oskar Gabrielson weiter. Neben dem schwedischen Hauptstudio sind noch Criterion (BF5: Firestorm, Need for Speed) und Dice LA beteiligt.

 

Zusätzlich arbeitet das Team der EA Frostbite Labs in Gothenburg am technischen Grundgerüst des neuen Spiels. Battlefield 6 soll noch im Frühjahr offiziell mit einem Trailer vorgestellt werden.

Neben den Infos zu Battlefield 6 gibt es noch eine weitere Überraschung: Für 2022 wurde direkt noch ein neues Mobile-Spiel angekündigt, das die großen Schlachten auf Handys und Tablets bringen soll.

Quelle: Link