In BF5 sollte es eigentlich Bruchlandungen von Flugzeugen geben. Das Feature musste gestrichen werden, könnte aber in Battlefield 6 zurückkehren.

Viel wissen wir noch nicht über den neuen Online-Shooter Battlefield 6, oder wie das Spiel offiziell heißen wird. Ein bekannter Insider behauptet jetzt aber, dass wir ein Feature im Spiel sehen, dass eigentlich schon für BF5 geplant war.

Worum geht's?

In Battlefield 5 sollte es eigentlich Bruchlandungen, also kontrollierte Flugzeugabstürze, geben. Piloten sollten in der Lage sein, einen schwer beschädigten Flieger so zu landen, dass sie den Absturz überleben konnten.

Das Flugzeug wäre zwar bei dem Manöver vollständig zerstört worden, der Pilot und die restliche Crew hätten aber überlebt und wären in der Lage, weiterzukämpfen. Im Reveal-Trailer von BF5 aus dem Jahr 2018 ist das sogar bei etwa Minute 1:04 kurz zu sehen:

Wie lauten die Insider-Infos?

Der bekannte Leaker und Insider Tom Henderson reagierte über Twitter auf die Frage, ob es möglicherweise Bruchlandungen in BF6 geben könnte. Seine Antwort besteht zwar nur aus einem grünen Haken. Allerdings lässt sich der sich so deuten, dass Henderson davon ausgeht, dass der neue Shooter dieses Feature bekommt.

In der Folgediskussion auf Twitter stellt ein Nutzer die Frage, ob das Feature im ersten Trailer zum neuen Battlefield vorkommt. Hier wird Henderson deutlich und schreibt:

"Ja - Ein Osprey stürzt auf einige Soldaten ab."

Das Bell-Boeing V-22 Osprey ist eine Art Hybrid aus Flugzeug und Helikopter, von dem Henderson bereits zuvor behauptete, es werde in Battlefield 6 enthalten sein.

Natürlich haben weder Entwickler DICE noch Publisher Electronic Arts all dies bestätigt. Zumindest aber gilt Tom Henderson als sehr zuverlässiger Insider, der sich vor allem mit Infos rund um Call of Duty einen Namen gemacht hat. Mit seiner Vorhersage, dass die Map Verdansk in CoD: Warzone zerstört wird, lag er beispielsweise richtig. Ob er auch diesmal Recht behält, müssen wir aber abwarten. Genießt die Info also mit einer gesunden Portion Skepsis.

Warum ergeben Bruchlandungen als neues Feature für Battlefield 6 Sinn? Für BF5 war geplant, dass der Flugzeugabsturz einen Krater hinterlassen und das Terrain deformieren sollte. Bisherige Gerüchte zu Battlefield 6 sprachen davon, dass Terraindeformation und Zerstörung der Spielumgebung eine große Rolle spielen.

Da würden die Bruchlandungen von Flugzeugen durchaus Sinn ergeben, wenn diese dann einen Krater hinterlassen. Diesen könnten die Spieler dann zusammen mit dem Flugzeugwrack beispielsweise als Deckung nutzen.

Quelle: Link