Eure Helden sehen in Diablo 4 nicht nur komplett einzigartig aus, sondern sollen auch ganz verschiedene Fähigkeiten vorweisen. Blizzard erklärt Talentbäume, Paragon und mehr.

Diablo 4 wirbt mit viel größerer Freiheit bei der Charakter-Anpassung als in Diablo 3. Das gilt sowohl dafür, wie euer Held oder eure Heldin aussieht, aber natürlich auch für eure Skills. In einem neuen Entwicklervideo fasst das Team nun übersichtlich zusammen, wie ihr eurem Charakter euren ganz persönlichen Stempel aufdrückt.

Das Video könnt ihr euch auch direkt hier ansehen und bekommt darin ein paar neue Einblicke in die Talentbäume, aber auch in das Paragonbrett. Letzteres wird erst im Endgame verfügbar und war damit in den öffentlichen Betas noch nicht einsehbar.

So passt ihr eure Helden an

Damit sich jeder Held besonders anfühlt, könnt ihr diese Charaktere in zwei Bereichen ausführlich anpassen. Ihr könnt einerseits das Aussehen verändern, andererseits ihre Fähigkeiten bestimmen. Hier erklären wir beides.

Aussehen anpassen

Um den Look eures Helden zu bestimmen, habt ihr im Grunde vier Möglichkeiten.

  • Erstellung: Schon zu Beginn des Spiels wählt ihr Gesicht, Haare und Schmuck oder Bemalungen aus, die euren Charakter auszeichnen. Einiges davon könnt ihr aber auch später im Spiel noch verändern.
  • Rüstung: Beim Spielen findet ihr jede Menge Loot und dazu gehören auch Rüstungsteile oder Helme. Je nach Gebiet sehen diese Gegenstände anders aus und können sich natürlich auch in ihren Werten unterscheiden. Es gibt sogar einzigartige Objekte mit einer einzigartigen Optik.
  • Transmog: Im Gasthaus der größten Städte jeder Region gibt es immer eine Kommode, an der ihr jederzeit das Aussehen eures Charakters anpassen dürft. Hier könnt ihr jeder Rüstung das Aussehen einer anderen verpassen und sie auch einfärben.
  • Kosmetischer Shop: Diablo 4 bringt zusätzlich einen kosmetischen Ingame-Shop mit, in dem ebenfalls Rüstungen oder Waffen angeboten werden. Diese haben keine Stats sondern verändern nur das Aussehen eurer gefundenen Ausrüstung.

Fähigkeiten anpassen

Die Talente und Eigenschaften eurer Helden sind etwas komplexer. Hier gibt es mehrere Mechaniken, die natürlich auch stark aufeinander einwirken. Wir erklären euch kurz jede Mechanik, mit der ihr eure Charaktere eurem Spielstil anpasst.

Gleich zu Beginn des Spiels erhaltet ihr durch das Besiegen von Feinden, Abschließen von Quests und durch Aktivitäten in der Welt Skillpunkte für euren Talentbaum. Der Baum besteht aus Sektionen, um die sich aktive und passive Talente der gleichen Art ranken. Beispielsweise gibt es eine Sektion für die Basisangriffe eurer Klasse. Um eine neue Sektion freizuschalten, müsst ihr eine gewisse Anzahl an Skillpunkten insgesamt investieren. Manche Skills könnt ihr auch mehrmals wählen und so aufstufen. Jeden einzelnen Skill könnt ihr aber bis Level 100 nicht kaufen, sondern müsst euch entscheiden.

Dieser noch umfangreichere Talentbaum wird ab Stufe 50 freigeschaltet. Mit jedem Aufstieg erhaltet ihr vier Paragonpunkte, bis ihr Level 100 erreicht. Insgesamt schaltet ihr also mindestens 200 Paragonpunkte frei. Diese Punkte investiert ihr in Knotenpunkte auf dem Brett und erhaltet so Boni. Es gibt fünf verschiedene Knotenpunkte:

  • Normale Knoten: Normale Knotenpunkte geben einfache Boni wie etwa +5 auf Stärke. Hier solltet ihr aber darauf achten, dass ihr die klügste Route durch den Baum wählt.
  • Magische Knoten: Diese Punkte verbessern nicht eure Attribute, sondern spezifische Skillfähigkeiten, wie etwa mehr Schaden für eure Basisskills.
  • Seltene Knoten: Diese etwas rareren Knotenpunkte geben sowohl stärkere Buffs für Attribute als auch spezifische Skillboni.
  • Legendäre Knoten: Mit diesen Knoten schaltet ihr besondere Fähigkeiten frei. Beispielsweise macht ihr dann mehr Schaden an Gegnern, die von einem Kontrolleffekt belegt wurden.
  • Brettauswahl: Erreicht ihr den Rand eures Bretts, könnt ihr an diesen Knoten ein weiteres Brett anlegen und so drehen, dass sich die günstigste Route zum gewünschten Skills anbietet.

Zusätzlich zu diese Knotenpunkten könnt ihr auch magische Glyphen in der Welt finden und an bestimmten Orten im Paragonbrett einsetzen. Die Glyphen haben einen Radius und je mehr Skillpunkte sie so abdecken, um so stärker wird ihr Buff.

 Quelle: Link