In Patch 4.0 für Battlefield 2042 steckt mehr als zunächst gedacht: Fans haben nicht nur einen möglichen Termin für die erste Season, sondern auch versteckte Änderungen entdeckt.

Vor wenigen Tagen erschien mit Patch 4.0 das neueste Update für Battlefield 2042. Mit mehreren hundert oft kleineren Änderungen hat der Patch zwar so einiges zu bieten, kam aber bei der Community dennoch nicht besonders gut an. Grund dafür ist, das ein großer Teil der Änderungen Bug-Fixes sind, die viele Spielerinnen und Spieler bereits kurz nach Release erwartet hätten.

Aufmerksame Spieler und Dataminer haben nun aber herausgefunden, dass sich im Update nicht nur ein möglicher Termin für Season 1 versteckt, sondern auch viele weitere Änderungen verborgen sind, die nicht in den Patch-Notes erwähnt werden.

04

Wann beginnt Season 1?

Die Entwickler selbst sprechen von einem Release der ersten Season im frühen Sommer, ein genaues Datum wurde jedoch bisher nicht genannt. Im neuesten Patch hat jetzt der bekannte Battlefield-Dataminer Temporyal wöchentliche Missionen für acht weitere Wochen vor dem Release der Season gefunden. Das bedeutet, dass frühestens am 16. Juni 2022 mit den neuen Inhalten zu rechnen ist.

Allerdings steht dieser Termin längst nicht endgültig fest. So könnten mit dem nächsten Update im Mai noch weitere Missionen folgen, oder die Entwickler sich entschließen, die Season einfach noch weiter zu verschieben. Das wäre allerdings höchst riskant, schließlich hat Battlefield bei den Spielerzahlen auf Steam erst vor kurzem einen neuen Tiefpunkt erreicht, neue Inhalte werden also dringend benötigt.

Was steckt noch in Patch 4.0?

Aber auch die Battlefield-Community konnte einiges entdecken, was mit der Veröffentlichung von Update 4.0 nicht angekündigt wurde. Auf Reddit haben Spieler über 100 Änderungen zusammengetragen, die nicht in den Patch-Notes zu finden waren. Einige der nennenswertesten Verbesserungen und Änderungen listen wir euch hier auf:

  • Zerstörungseffekte wurden teilweise verbessert
  • Zusätzliche Zip-Lines auf der Karte Manifest wurden hinzugefügt
  • Maus- und Controller-Steuerung wurden verbessert
  • Erscheinungsbild der Wolkenkratzer auf der Karte Sanduhr verbessert
  • Neue Nahkampfanimationen für Portal hinzugefügt
  • Freies Umschauen in Third-Person-Ansicht ist nun in Fahrzeugen möglich
  • Neue Animation für das Markieren von Orten oder Feinden
  • Neue Voicelines für das Markieren von Feinden und Gegenständen

Da es sich um eine von Fans erstellte Liste handelt, können wir allerdings nicht garantieren, dass alle Punkte zutreffen. Allerdings weist ein Entwickler von DICE darauf hin, dass einige der aufgeführten Änderungen schon früher fertiggestellt wurden, es aber nicht in vorherige Patches schafften und deshalb nicht in den Patch-Notes auftauchen. So scheint zumindest ein Teil der geheimen Änderungen echt zu sein.

Für viele Spieler kommen alle Patches und Bug-Fixes zu spät und können die Enttäuschung über das neueste Battlefield nicht mehr rückgängig machen. Selbst Battlefield-Spieler Phil verbringt seine Zeit inzwischen lieber im alles andere als perfekten World War 3.

Quelle: Link